Herzlich Willkommen

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, mich über diese Webseite kennen zu lernen.

Ich freue mich auf eine kollegiale Zusammenarbeit und hoffe Sie finden alle für Sie wichtigen Informationen.

Warum wird man als diplomierter Landespfleger nicht Landschaftsarchitekt, sondern IT Consultant?

Dipl. Ing. (fh) Nina Buchert

Dipl. Ing. (fh) Nina Buchert

Auf den ersten kurzen Blick erscheint dies ohne Zusammenhang, allerdings sind die Zeiten, in denen wir unsere Umwelt in Strickpullovern und mit Klemmbrettern bewaffnet erforschen, längst vorbei.

Wirkliche Informationen, die als nützliche Basis unserer Planung und Verwaltung taugen, erhalten wir nur durch professionelle und kontextbezogene Erfassung und Aufbereitung grosser Datenmengen.

Lösungen erarbeiten wir in internationalen Teams und unsere Forderungen müssen von Kunden, den Trägern öffentlicher Belange, Planern und auch von Fachfremden verstanden werden. Dazu benötigen wir moderne Techniken, interaktive Medien und wirkungsvolle Präsentationen.

So verschaffen wir unseren Ideen Gehör und Akzeptanz.

Wer sich mit diesen Themen intensiv auseinander setzt kommt schliesslich auch um fundierte Hardware Kenntnisse nicht herum. Datensicherheit und Arbeitsorganisation dürfen da auch nicht auf der Strecke bleiben.

universell werden

Naturgemäss haben Landschaftsarchitekten die “grössten” Projekte. Damit verbunden sind von jeher auch die grössten Probleme.

Die Erfahrungen aus Grosprojekten lassen sich Dank des universellen Charakters von AutoCAD sehr gut auf andere Branchen übertragen.

Auf der anderen Seite lassen sich Techniken für das effiziente Zusammenspiel vieler Konstrukteure und Standorte aus der industriellen Fertigung in die Architektur übertragen.

das Internet

Angefangen mit professionellem Webpublishing  habe ich 1999 in meiner damaligen Praxisstelle in der Schweiz. Angefangen vom ersten Email Anschluss bis zur eigenen Webseite entdeckten wir das Internet.

Die Marketing- und Präsentationsmöglichkeiten, die sich aus diesem interaktiven Medium ergaben, haben mich von Anfang an begeistert.

Bis zum Ende des Studiums ist dies meine Leidenschaft geblieben und schliesslich das Thema meiner Diplomarbeit, für die ich einen Preis des BDLA bekam. Daraus resultierte direkt der Lehrauftrag für Landschaftsinformatik an der Hochschule Nürtingen.

Marketing, Präsentations- und Konstruktionstechniken sowie neue Medien sind seither mein Schwerpunkt.

ein Leben lang lernen

So kommt es, dass ich als Dozentin in den Trainings selbst immer am meisten lerne – über den unterschiedlichen Einsatz der Technik in verschiedenen Branchen aber auch über die Teilnehmer und am meisten lerne ich wohl etwas über mich selbst.

In diesem Sinne, freue ich mich auf den offenen und konstruktiven Austausch mit Ihnen!

herzlichst Ihre

Nina Buchert

Diplomingenieurin (fh)